P1-Frakturen verstehen und gezielt individuell behandeln

Zielgruppe: Physio- und Ergotherapeutinnen und -therapeuten, die in der Handrehabilitation tätig sind
Datum
02.02.2018
Zeit
08.30 - 16.30
Ort
Universität Zürich
Campus Irchel, Y10-G-03/04
Adresse
Winterthurerstrasse 190
8057 Zürich

Theorie
Wir werden die Anatomie der proximalen Phalangen und ihrer Umgebung
unter die Lupe nehmen. Dabei diskutieren wir die Nachbehandlung und die
Besonderheiten der verschiedenen Frakturen. Aufgrund aktueller Literatur
wird die vorhandene Evidenz aufgezeigt und besprochen.

Praxis
In einem praktischen Teil werden wir 1 – 2 Schienenmodelle für die Nachbehandlung
anfertigen. Für das Referat von PD Dr. med. Maurizio Calcagni
sammeln wir am Kurs Fragen und diskutieren diese mit ihm. Gerne nehmen
wir schon vor Kursbeginn Fragen per E-Mail auf.

Referenten
Christa Greminger, ET, zert.HT, Therapie Hand, UniversitätsSpital Zürich
Monika Löffel, ET, Therapie Hand, UniversitätsSpital Zürich
Tamara Hauri, ET, cand. MSc, Therapie Hand, UniversitätsSpital Zürich
Vera Beckmann-Fries, PT, zert.HT, ECHT, Therapie Hand, UniversitätsSpital Zürich
PD Dr. med. Maurizio Calcagni, Plastische Chirurgie & Handchirurgie, UniversitätsSpital Zürich

Beachten Sie bitte auch Info über "Finger Fractures" am 01.02.2018

Flyer

 


Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.