PEU-Beiträge am «World Congress of Physiotherapy»

Vom 10. bis 13. Mai 2019 fand in Genf der Kongress der «World Confederation of Physical Therapy» statt. Die Physiotherapie Ergotherapie USZ (PEU) und das Forschungszentrum Physiotherapie Ergotherapie waren mit elf Beiträgen am Kongress präsent. Mirjam Stauffer stellte in einer «Discussion Section» die Thematik des direkten Zugangs zur Physiotherapie vor. Kathrin Meyer referierte über erweiterte Rollen der Physiotherapeut(inn)en im Verordnungsprozess. Für den Posterwettbewerb hatten sich neun PEU-Poster qualifiziert. Im Fokus standen Themen wie computerunterstützte Bewegungsspiele («Exergames»), M-Health in der kardiologischen Rehabilitation oder Frühmobilisation bei Patient(inn)en mit erworbener Hirnverletzung. Drei «Ambassadorinnen» berichteten nach dem Kongress ihren Kolleg(inn)en im Rahmen einer «PEU-Info» über Innovationen, unter anderem in den Themenbereichen Stroke, muskuloskelettale Erkrankungen, moderne Reha-Therapien, virtuelle Realität und motorische Imagination. Der Austausch mit Physiotherapeut(inn)en aus unterschiedlichen Regionen der Welt war für alle Teilnehmenden fachlich sehr wertvoll.

PEU-Team


Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.